Storz Industriefußboden IB 2000

Storz Industriefußboden IB 2000 ist ein kunststoffmodifizierter, zementgebundener Bodenbelag.

Die Materialkomponenten sind sorgfältig auf die vielseitige Beanspruchung eines Industriefußbodens abgestimmt.

Die verschiedenartigen Rohstoffe und ihre Kornzusammensetzung sind in wissenschaftlicher Arbeit unter strengen Anforderungen ausgewählt. Wir stellen unsere Produkte auf modernsten Fertigungsanlagen her.
Sie unterliegen permanenter Güteüberwachung durch die Materialprüfanstalt der Universität Karlsruhe.

Besondere Eigenschaften

  • ein Industriefußboden besonderer Art - hat sich in der Praxis bei vielfältigen Beanspruchungen hervorragend bewährt.
  • Seine besonderen Eigenschaften sind: Hohe Widerstandsfähigkeit gegen mechanische Beanspruchung.
  • Gute Rutschfestigkeit durch etwas griffige Oberfläche.
  • Beständig gegen Mineralöle, Benzin, Bohremulsion, vegetabile und animalische Öle.
  • Wasserbeständig.
  • Alterungs- und UV-beständig.

Diese Eigenschaften gestatten es, den Storz Industriefußboden IB 2000 vielseitig einzusetzen. Bevorzugte Einsatzgebiete des Storz Industriefußbodens IB 2000 sind schwerbeanspruchbare Böden in der Automobil- und Maschinenindustrie, in Werkstätten, Garagen, Produktions- und Montagehallen, Mineralöllagern, Parkhäusern, Laderampen und Druckereien. Die Fußwärme gegenüber normalen Zementböden ist besonders hervorzuheben.

Der Storz Industriefußboden IB 2000 kann auch leitfähig in allen Räumen verlegt werden, deren Boden die Eigenschaften von STORZ IB 2000 haben muß, aber zusätzlich gegen statische Aufladung gesichert sein soll. Das sind z. B. Elektroniklabors oder explosionsgefährdete Räume.

Oberflächenfinish

Zur besseren Oberflächenvergütung wird zweckmäßigerweise ein Oberflächenfinish vorgenommen. Außerdem wird die optische Wirkung des Fußbodens verbessert, die Anschmutzbarkeit reduziert und die laufende Reinigung erleichtert.

Beschichtung

Der Storz Industriefußboden IB 2000 kann auf Wunsch mit Beschichtungsmaterial überarbeitet werden.
Die Verlegung des Storz Industriefußbodens IB 2000 erfolgt normalerweise in einer Stärke von ca. 25 mm.
Bei größeren Höhendifferenzen empfiehlt sich ein Unterbodenausgleich vergütet mit IB-Liquid.

Der Storz Industriefußboden IB 2000 eignet sich besonders zur Sanierung alter Böden und Betonflächen.
Die Verlegung des Bodens kann fugenlos erfolgen. Bauseits vorhandene Unterbodenfugen müssen übernommen werden.